home
Newsletter:

Poetry Clips · mp3+Texte ·  Preise  ·  Archiv  ·  Links  ·  SlamPolice  ·  Termine  ·  Forum  ·  Contact









thanks to our sponsor


Slam Poetry: Bringing the Word to Germany
By RonAmber Deloney (Flow)


spokenwordberlin und party arty präsentieren:

berlinerWald Nr.:06
spoken word unlimited



Donnerstag, 15.Juni 06
Festsaal Kreuzberg
Skalitzerstr.130
U: Kottbusser Tor
Tür: 19:30
Beginn: 20:30
Eintritt: 4 €

Die Lesebühne von und mit Wolf Hogekamp, Bas Böttcher, Yaneq, Felix Römer, Gauner, und Frank Kloetgen., sowie sehr spezielle Gäste.
musikalische Leitung: Le Bob

sehr spezielle Gäste:

Katze
Michael Stein(Reformbuehne und Surfpoeten)
Kim Koester

Beim berlinerWald wird der Kreis der Autoren Monat für Monat den geneigten Zuhörern seine neusten Texte vorstellen: Poesie, Kurzgeschichten, Brandreden und Essays.
Jeder der Sieben steht für seinen Namen. Sei es durch Veröffentlichungen von Büchern, in Zeitschriften oder durch das Niederbrennen von Slambühnen in der Republik. Jeder der Sieben hat seinen eigenen Ruf, seinen eigenen Stil. Ihre gemeinsame Bühne, berlinerwald wird ein bunter Mix, zusammengehalten durch gegenseitige Sympathie und den Willen das Volk mit Text zu rocken.

Zusammengehalten wird der berlinerwald Abend von DJ Le Bob mit einem musikalischen Potpourri der Extraklasse, sodass sich die Gäste nach dem harten Arbeitstag eingangs locker machen und erst mal ein wenig eingrooven und zum Abschluss das Gehörte gemeinsam verdauen können. Bon Appetit
.jeden dritten Donnerstag im Festsaal Kreuzberg

Infos zu unseren sehr speziellen Gaesten:

."genauso wild wie zart wie knurrig wie schnurrig wie schräg wie melodieverliebt hüpft "..von hinten!"von Punk zu Pop und wieder zurück. Homogenität innerhalb der Fellfamilie? Verarscht.
.Der Katze-Kosmos ist ein kleines Gesamtkunstwerk."
.(intro # 130 (08/05), Dana Boenisch)
"Katze 2005 klingen auf dem Album "Von Hinten" einfach hinreißend: Minni-Maus-Pop mit Texten zwischen Liebeskummer, Baden und Drogen. Ach, Deutschland, deine Katzen."
(intro # 130 (08/05), Linus Volkmann)
· Spex:
"Katze, das ist keine Tristesse. Das ist knallbunter Pop. Oder Punk. Je nachdem, wer aus welchen Blickwinkel darauf schaut. (...) wie ich sie nenne, kann ich nicht genau sagen, "Weit vorn" vielleicht. Katze. Immer quengelnd. Immer kauzig. Immer kratzig. Immer katzig."
(spex # 291 (09/08), Walter Wacht)
·
sehr spezieller Gast:

Michael Stein
(Reformbuehne und Surfpoeten)

Michael Stein

Gebet gegen die Arbeit
Arbeit!
Geißel der Menschheit!
Verflucht seist du bis ans Ende aller Tage
Du, die du uns Elend bringst und Not
Uns zu Krüppeln machst und zu Idioten
Uns schlechte Laune schaffst und unnütz Zwietracht säst
Uns den Tag raubst und die Nacht
Verflucht seist du
Verflucht
In Ewigkeit
Amen

Hat früher auch Geschichten geschrieben, um die die Welt zu verändern; hat die Welt damit aber nicht verändern können und schreibt deshalb heute keine Geschichten mehr; stattdessen überzeugt er die Zuhörer von seinen Ideen in frei gesprochenen Vorträgen, die auch manchmal thematisch sehr vielfältig sein können. Häufig kommentiert er auch Artikel aus BZ oder Bild und erklärt dem Publikum, wie man sich tatsächlich eine Meinung zu bilden habe.

Kim Köster, der in dem malerischen Künstlerdorf Worpswede aufgewachsen ist, beginnt 1994 unter dem Pseudonym MIKone in der Graffitiszene aktiv zu werden und den öffentlichen Raum mit seinen Schriftzügen zu gestalten.
Mit der Entscheidung nach Berlin zu ziehen, löst er sich (ab 2000) von dem buchstabenbeschränkten Graffitistil und wendet sich den
Gestaltungsmöglichkeiten der "Neuen Medien" und der freien Malerei zu.
Heute begibt sich Kim Köster (geb. 1981) mit seinen Arbeiten
(Wandmalerei, Fotografie und raumübergreifenden Installationen) auf eine ziellose Reise durch Realität und Phantasie, inspiriert von individueller Wahrnehmung und atmosphärischem Einfühlungsvermögen.
Auf dieser intuitiven Reise entstehen "Souvenire" die, durch die Vielschichtigkeit der verwendeten Medien geprägt, apokalyptisch anmuten und dennoch, obwohl ohne konzeptionelle Absichten, vorgefundene Strukturen beleben.
So entsteht 2003 / 2004 in Zusammenarbeit mit Richard Schumann, Stephan Schulz und Johannes Bünemann ein interdisziplinäres Kunstprojekt 99rooms
[www.99rooms.com], das in kürzester Zeit und rund um den Globus etwa 1 Mio. Besucher in die Räume brachliegender Industriehallen gelockt hat und damit jeden Einzelnen zum Teilnehmer an einer der intuitiven Reisen macht.
Seine aktuellen Arbeiten "Positive - Negative" zeigen kontrastreiche Erfahrungen eines unwirklichen Ausflugs im ständigen Spiel mit Licht und Schatten. Das Zusammenwirken von negativentwickelten Dias und Malerei sorgt für beeindruckend viel Verwirrung in einer phanatsieanregend überspitzten Farbwelt.


big bang poetry
a poetry big bang
ein Abend der Extraklasse

Bastard / Prater
Donnerstag 6.juli 06
22.ooh


MC: Christian Meyer (Leipzig)
las von 1999 bis 2004 auf Poetry Slams u.a. in Bologna, Hamburg, Stuttgart, Leipzig und Dresden und war im Finale des German International Poetry Slams 2004. Seit November 2004 moderiert er regelmäßig die Poetry Slams in Leipzig, Dresden und Jena und veranstaltet in Leipzig und Jena Literaturshows unter dem Namen Klub Krytonym:Farce

Bas Boettcher (spokenwordberlin)
Matze B ( Sprechstation Konstanz)
Falk Dietrich ( Berlin)
Sebastian 23 (Smaat)
Lars Ruppel (Smaat)
Julius Fischer (Leipzig)
Wolf Hogekamp (spokenwordberlin)
Sebastian 23 (Smaat)
Felix Roemer (smaat)
Udo Tiffert
Paul Hofmann (pony hamburg)
Sebastian Krämer (scheinbarslam)
Anselm Neft
Volker Strübing (chausee der enthusiasten)


MC: Christian Meyer (Leipzig)

Sebastian 23 (Smaat)


Julius Fischer


Bas Boettcher




POETRY CLIPS


mp3


neu:
Telhaim:
Drama (freestyle)

Schlaegerei

 

SxPoetry_Dezember_05

Wehwalt Koslowski
Schiller fickt (leider fehlt ende)
Felix Roemer im Fernsehn sah das anders aus
Timo Brunke Villa Mommsen
Falk Dietrich Fingeruebungen
Miriam Unter dem Motto
Sebastian Kraemer Nicht dasein
Paul Hofmann hat diesen Text geschrieben, um keinen Eintritt zu zahlen
Timo Brunke Sanssouci
Svetlana Jovanovic I_smell_your_nack
Timo Brunke Koitus Poeticus
Marc Uwe Kling Die kalte Hand des Staates
Marco Tschirpke Fliege
Daniel Schoeps Liest aus seinem Tagebuch
Svetlana Jovanovic My Lips
Timo Brunke Schrank
Timo Brunke Hemd

November_2005

Sebastian 23 Unter der Oberflaeche
Sebastian 23 Du solltst nicht mit den Hexenmeistern poppen
Sebastian 23 Verfluchte Jugend
Sebastian 23 Die Welt ist doof
Sebastian 23 Licht
Falk Dietrich China und Ich, ein Mißverstaendnis
Falk Dietrich Gesunkene Ansprueche
Micha Ebeling Der Choleriker
Micha Ebeling Der Scheisswessi
Paul Hofmann ziehn
Stefan Seyfart Meinungen eines gewissen Stefan S.
Sebastian Kraemer Wenn schon denn
Frank Kloetgen Muckefuk

sept.2005

Sebastian Kraemer Tante Hildegard
Gabriel Vetter Fragen.....
Gabriel Vetter Goldhamster
Marc Uwe Kling Busfahrt
Frank Kloetgen Pustekuchen
Mike Hentz Mundorgel
Mike Hentz Dada
Paul Hofmann brennen
Paul Hofmann niemand
Paul Hofmann Schmetterlinge
Bas Boettcher Aufklaerung fuer Maedchen
Bas Boettcher der Tanz
Ann Cotten Maedchen
Ann Cotten denken
Falk Dietrich Traumberuf

juli_2005
01 Spider1 - mein Mann ist Roboter
02 Spider2 - ich kann mich nicht erinnern
03 Kolja Reichert - Schmeissfliegen
04 Sebastian Lehmann - die Welt kann mich immer noch nicht verstehen
05 Marc-Uwe Kling - alles Luege (Gott ist tot)
06 Philosoph - am Anfang ... Verdacht.
07 der Berger - wahre Freude
08 Juergen W. K. - Liebesgeschichte I-III
09 Paul Hofmann1 - Prinzessin
10 Paul Hofmann2 - Paul
11 Nicolai - schwarz ist meine Farbe
12 Beatbox Eliot + MC Yaneq1 - TerrorDrome
15 Spider3 - ZwiebackMaedchen
16 Spider4 - heute ist alles besser
21Spara Juri - european online-Parliament



einige mp3s vom juni im bastard

Anna Kistner1 - FußballRomantik
Anna Kistner2 - MelancholieReim