home
Newsletter:

Poetry Clips · mp3+Texte ·  Preise  ·  Archiv  ·  Links  ·  SlamPolice  ·  Termine  ·  Forum  ·  Contact







thanks to our sponsor



 


DIE MEISTERSCHAFTEN DER DEUTSCHSPRACHIGEN
POETRY SLAMS MÜNCHEN 2006


Die Szene boomt, Glückwunsch an die Sieger,
sie kommen mal wieder aus Berlin in diesem Jahr.

Glückwunsch an Marc Uwe Kling, dem neuen Poetry Champ 2006
der als Berliner für Frankfurt /Oder ins Rennen gegangen ist.


Glückwunsch an das Team LSD (liebe statt drogen),
dem Sieger im Teamwettbewerb ( Volker Strübing und Micha Ebeling)

Zweiter im Einzel wurde Felix Römer (SMAAT und SPOKENWORDBERLIN),
der für den LA CASA SLAM in Cottbus gestartet ist.

Die Ergebnisse der diesjaehrigen deutschsprachigen
Poertry Slam Meisterschaften in Muenchen.

 

   

 

 

party arty und spokenwordberlin präsentieren:

spoken word unlimited

Donnerstag, 16.11.06
Festsaal Kreuzberg
Skalitzerstr.130
U: Kottbusser Tor
Tür: 20:00
Beginn: 20:45
Eintritt: 5 €

berlinerWald Nr.10


Ein Lese- und Vortrage-Abend von und mit
Wolf Hogekamp,Bas Böttcher, Yaneq, Felix Römer, Gauner und Frank Kloetgen
mit wie immer sehr speziellen Gaesten
sehr spezielle gäste:
sebastian 23 -lyrischer Gast (spokenword und lieder)
henning sedlmeir- musikalischer Gast (schweinerock)

Sebastian 23 aus Bochum ist Slammer und Liedermacher.
In den letzten zwei Jahren ist er in ganz Deutschland, in Österreich und der Schweiz aufgetreten und hat das Publikum mit seiner Mischung aus Witz und Ernst gerockt.
Zusammen mit drei der bekanntesten Slammer (Gabriel Vetter, Felix Römer und Lars Ruppel) gründete er die literarische Boygroup SMAAT
.

mp3
esotherik



Achtung, hier kommt

Sedlmeir!


Satte Hard-Rock Gitarren,elektronische Beats,melodischer Gesang, kurz:
Schweinerockcharme mit Niveau.
Der Sound kommt direkt frisch auf den Punkt und hinterlässt nen frischen
Eindruck. auch die Texte sprechen für sich
Ein Ende ist nicht in Sicht.
Die Maschine schuftet weiter. 1 Mann, 3 Akkorde, 190 Beats die Minute.


Literaturwerkstatt Berlin
Do 23.11. 20:00

Schweiz - Normal

In Lesung und Gespräch: Michael Stauffer (Bienne, Schweiz), Gabriel Vetter (Kreuzlingen, Schweiz)

Moderation: Jochen Schmidt (Autor, Berlin)


Gabriel Vetter


Poetry Slam-Schnupper-Show
für alle Schüler und Lehrer


Atze-Theater Berlin,
UBhf. Amrumer Str.
Mittwoch, 6.12., 18-20 Uhr
Eintritt frei
Mitwirkende:
Micha Ebeling - Xochil A. Schütz - Frank Klötgen -
Wehwalt Koslovsky - Paul Hofmann -Gauner - Bas Böttcher -
und die Boygroup SMAAT ( Felix Roemer,
Sebas23, Lars Ruppel und Gabriel Vetter)


Bereits zum 6.Mal machen wir als letzten Poetry Slam des Jahres eine SEXpoetry,
d.h.: alles, was mit Sexualitaet, Freundschaft, Partnerschaft, Koerperlichkeit,Perversionen und genau das Gegenteil von dem zu tun hat, ist in textlicher Form oder als Performance gefragt.


Slammer welcome


Donnerstag, 7.Dezember 06
BastardSlam/ Prater
22.00h - Eintritt: 5,- Euro

Slammer welcome

Featured Poet:



Xochil
www.myspace.com/poetryslam

 

BASTARD
S`X
POETRY

SLAM


Xóchil A. Schütz
Autorin und Performance-Poetin
Biographische Angaben

- Nominierung für den Menantes-Preis für erotische Dichtung 2006
- Preisträgerin der Akademiepreisfrage 2006 der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel
- Produktion des ersten Hörspiels durch das DeutschlandRadio Kultur 2006
- Vize-Champion in der Team-Competition beim German International Poetry Slam 2005
- Auswahl zur 2. Debütantenbörse des Literaturhaus Hamburg 2005
- Auszeichnung im Rahmen des Kurzkrimi-Wettbewerbs des Filmmuseum Berlin 2005
- Autorenstipendium des Berliner Senates 2004
- Werkstatt-Stipendium für Lyrik im Literaturhaus Berlin 2004
- Zahlreiche Veröffentlichungen von Prosa, Lyrik und Poetry in Zeitungen, Zeitschriften, Anthologien, Internet-Magazinen und auf CDs
- Zahlreiche Preise bei Poetry Slams
- seit 2000 Lesungen und Poetry-Shows in zahlreichen europäischen Städten, Funk und Fernsehen im Rahmen von Literatur-, Kultur-, Musik- und Open Air Festivals, Buchmessen und Features bei Poetry Slams, Lesebühnen, Lesereihen und der ZDF-Lyriknacht
- wohnhaft in Hamburg
- *1975
- weitere Infos unter www.xochillen.de

 


 

 

party arty und spokenwordberlin xpräsentieren:

spoken word unlimited

Freitag, 22.12.06
Festsaal Kreuzberg
Skalitzerstr.130
U: Kottbusser Tor
Tür: 20:00
Beginn: 20:45

berlinerWald Nr.11

Ein Lese- und Vortrage-Abend von und mit
Wolf Hogekamp,Bas Böttcher, Yaneq, Felix Römer, Gauner und Frank Kloetgen
mit wie immer sehr speziellen Gaesten

banda veleno - musikalischer Gast (italian rythm & blues)


banda veleno



Hinter Banda Veleno steckt Michele Veleno, alias Tutti Frutti, alias Lucky Barbone.
Mitte der 80er verschlug es ihn nach West Berlin. Dort war er Gründungsmitglied bei den Lolitas, die man wohl mit fug und recht als die einzig relevante
deutsche Rock & Roll Band der 80er bezeichnen kann. Die Lolitas tourten durch ganz Europa und die U.S.A, spielten John Cale an die Wand, machten Aufnahmen gemeinsam mit Grössen wie Alex Chilton um sich schliesslich aufzulösen.

Sängerin Francoise gründete daraufhin Stereo Total, Gitarrist Coco wanderte in die Karibik aus und Bassistin Olga verlegte sich auf Country.

Veleno, der der Band schon vorher den Rücken gekehrt hatte, ging zurück nach Italien. Seit längerem schon tourt er mit seiner Band
durch Italien, Spanien und Deutschland. Live sind Banda Veleno ein Genuss:
Ungestüme Spielfreude paart sich mit instrumentalen Können und der Liebe
zum NO-NONSENSE-IN YOUR FACE Rock & Roll.
Der mafios anmutende Anblick von Meister Michele im weissen Anzug mit abwechselnd Gitarre, Mandoline und Mundharmonika, die italienisch gesungenen Texte und seine von südländischem Temperament geprägte Bühnenshow garantieren ein bezauberndes Konzerterlebnis und einen unvergesslichen Abend.

Michele Veleno: Stimme und Gitarre
Chris Dietermann: Bassgitarre
Ludger Kleff : Schlagzeug




Slam Poetry: Bringing the Word to Germany
By RonAmber Deloney (Flow)

 


POETRY CLIPS

"A salute to SpokenWordBerlin, for creating a marvelous feast for the mind!"
Kurt Heintz - Epoet Chicago

"Eine neue Kunstform auf DVD. … Für Poetry Clips braucht man Ohren
und Augen, ist also ganz und gar gebannt. Poetry Clips sind eine
offensive, ja aggressive Kunstform, die ihre Rezipienten direkt an-
springt." (Deutschlandfunk)

"Großstadtlyrik im Musik-Clip-Format, nicht länger als 5 Minuten,
wie ein guter Popsong … ein interessantes Experiment."
(Deutschlandradio)

"Es gibt eine Spoken-Poetry-Szene, die Lyrik in moderner Form wieder
aufleben lässt. Transportiert wird dies auf einer DVD namens
‚Poetry Clips', die mit unglaublicher Innovation und Kreativität
überrascht. … Diese DVD ist ein Juwel, das Kunstinteressierte sich
nicht entgehen lassen sollten." (Stadtmagazin [030])

"Die abwechslungsreiche Bestandsaufnahme versammelt 21 Poetry Clips,
gesprochen und gespielt von lyrisch gestimmten Wortführern
der hiesigen Szene." (Die Welt)

"Schiller, wenn er das denn noch erlebt hätte, hätte mit Begeisterung
mitgemacht." (lizzy-online.de)

"Aus Gedichten werden Inszenierungen, aus Lesungen Filmkunst. … Im
besten Fall ensteht eine Lebendigkeit, die geronnene Schrift nicht
entfalten könnte." (Das Magazin)

"Ein gewagtes Unterfangen, das es so noch nicht gab. Wolf Hogekamp und
Bas Böttcher haben Slammer der wachsenden Berliner Szene in kleine
Clips gepackt und das Genre extrem toll mit eigenem Ansatz erweitert.
Sie tun einfach so, als wäre jeder Beitrag eine kleine Kurzgeschichte
und benutzen die filmischen Mittel, indem sie sich auf die Inhalte
einstellen. … Auch wer den Slams bis jetzt nicht viel abgewinnen
mochte, könnte sich für diese originelle Form der poetischen Reimclips
erweichen." (de-bug)

"Wolf Hogekamp und Bas Böttcher, Urgesteine der deutschen Spoken
Word Szene, haben die besten Slam Poeten auf einer DVD versammelt. Die
gucken der Kamera ins Auge und erzählen einfach. Schnell und hart ge-
schnitten, in Heim-Video-Optik, mal lustig, mal sehr lyrisch und
tiefgründig." (Radio Fritz)


SpokenWordBerlin defines poetry video on their own terms - e poet chicago




mp3


neu:
Telhaim:

Anton ( sept.2006)
Drama (freestyle)

Schlaegerei

 

SxPoetry_Dezember_05

Wehwalt Koslowski
Schiller fickt (leider fehlt ende)
Felix Roemer im Fernsehn sah das anders aus
Timo Brunke Villa Mommsen
Falk Dietrich Fingeruebungen
Miriam Unter dem Motto
Sebastian Kraemer Nicht dasein
Paul Hofmann hat diesen Text geschrieben, um keinen Eintritt zu zahlen
Timo Brunke Sanssouci
Svetlana Jovanovic I_smell_your_nack
Timo Brunke Koitus Poeticus
Marc Uwe Kling Die kalte Hand des Staates
Marco Tschirpke Fliege
Daniel Schoeps Liest aus seinem Tagebuch
Svetlana Jovanovic My Lips
Timo Brunke Schrank
Timo Brunke Hemd


sept2005

Sebastian Kraemer Tante Hildegard
Gabriel Vetter Fragen.....
Gabriel Vetter Goldhamster
Marc Uwe Kling Busfahrt
Frank Kloetgen Pustekuchen
Mike Hentz Mundorgel
Mike Hentz Dada
Paul Hofmann brennen
Paul Hofmann niemand
Paul Hofmann Schmetterlinge
Bas Boettcher Aufklaerung fuer Maedchen
Bas Boettcher der Tanz
Ann Cotten Maedchen
Ann Cotten denken
Falk Dietrich Traumberuf

juli_2005
01 Spider1 - mein Mann ist Roboter
02 Spider2 - ich kann mich nicht erinnern
03 Kolja Reichert - Schmeissfliegen
04 Sebastian Lehmann - die Welt kann mich immer noch nicht verstehen
05 Marc-Uwe Kling - alles Luege (Gott ist tot)
06 Philosoph - am Anfang ... Verdacht.
07 der Berger - wahre Freude
08 Juergen W. K. - Liebesgeschichte I-III
09 Paul Hofmann1 - Prinzessin
10 Paul Hofmann2 - Paul
11 Nicolai - schwarz ist meine Farbe
12 Beatbox Eliot + MC Yaneq1 - TerrorDrome
15 Spider3 - ZwiebackMaedchen
16 Spider4 - heute ist alles besser
21Spara Juri - european online-Parliament



einige mp3s vom juni im bastard

Anna Kistner1 - FußballRomantik
Anna Kistner2 - MelancholieReim